Logo
vh1.jpg
 

 

2018 Fuldaregatta

52 Schiffsmodelle waren bei der Freundschaftsregatta des SMC am Aueweiher am Start. Sie wurden von fast 40 Modellbauern aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Unterfranken mitgebracht. Die große Hitze machte zum Glück eine kleine Pause; die Temperaturen blieben unter 30° C.

In der Fahrklasse der Junioren siegte Jan Wölfinger (Frankfurt-Höchst) vor Kira Kohaut (Heusenstamm) und Nick Veith (Bornheim).

Die teilnehmerstärkste Klasse war die Fahrklasse bis 70 cm Schiffslänge der Senioren. Diese war auch sehr hart umkämpft. Sieger wurde Thomas Witzel (SMC), der als Einziger des Wettbewerbs beide Läufe fehlerfrei fuhr. Danach folgten vier Teilnehmer mit gleicher Punktzahl, sodass gestochen werden musste. Die Plätze auf dem Treppchen schafften Benjamin Drews und Jose Moreno (beide Heusenstamm). Fabian Dreßler, Hans Lenarz und Walter Witzel vom SMC belegten die Plätze 7, 10 und 11.

In der Fahrklasse von 70 bis 100 cm Schiffslänge kam es ebenfalls zum Stechen. Das Stechen um Platz 1 konnte Karsten Sommer (Heusenstamm) knapp vor Walter Witzel (SMC) gewinnen. Beim Stechen um Platz 3 war Thomas Witzel (SMC) erfolgreich. Hans Lenarz vom SMC errang Platz 13.

Sogar in der Klasse über 100 cm Schiffslänge musste um die ersten drei Plätze gestochen werden; es gewann Jose Moreno (Heusenstamm) vor Bernd Erkel (Heusenstamm) und Michael Valentin (Bornheim).

Bei der Siegerehrung erhielten die drei Erstplatzierten Pokale; Urkunden gab es für jeden Teilnehmer.

In der Ligawertung konnte der SMC Fulda zwei zweite Plätze erreichen. Nach einem klassischen Fehlstart beim ersten Wettbewerb liegt der SMC in der Gesamtwertung nun auf Platz fünf.