Logo
clyde.jpg
 

Traditionelles Nachtfahren und Vereinsregatta um das Blaue Band 2014

Dieses Jahr fand unser Nachtfahren und die Vereinsregatta um das "Blaue Band" nur unter den Mitgliedern des SMC Fulda e.V. statt. Im letzten Jahr hatten wir zu einer offenen Regatta eingeladen, bei der auch Gäste aus anderen Vereinen teilnahmen. In diesem Jahr haben wir uns jedoch für eine reine Vereinsveranstaltung entschieden.

Am Samstag begann nach Einbruch der Dunkelheit das Nachtfahren. Die Beleuchtung an den Modellen und die Lampen auf dem Bojendreieck mussten ausreichen um den Aueweiher so zu beleuchten, dass nicht nur die Tore durchfahren werden konnten, sondern auch die Modelle sicher ans Ufer zurück fanden. Das gute Wetter sorgte dafür, dass wir bis spät in die Nacht fahren konnten. Nach jeweils zwei Wertungsläufen gewann Jens Rübsam den ersten Platz und hatte sich damit für die Vergabe des Vereinspokals am darauf folgenden Tag qualifiziert.

Am Sonntag fand unsere Vereinsregatta und der Wettbewerb um das Blaue Band statt, bei dem der Vereinsmeister des SMC 2014 ermittelt wurde.
Teilgenommen haben 21 Modelle, welche in zwei verschiedenen Klassen gegeneinander antraten. Der Ablauf fand nach dem Regelwerk NS des nauticus statt mit jeweils drei einzelnen Wertungsläufen. Bei den Modellen bis 90cm Länge siegte Thomas Witzel vor Hans Lennarz und Jens Rübsam. Bei den großen Modellen konnte sich Thomas Witzel gegen Rudi Urbanski durchsetzen. Dritter wurde Jens Rübsam. Die weiblichen Angehörigen der Mitglieder hatten eine spezielle Frauenklasse gefahren. Da sie meist nur einmal im Jahr die Fernsteuerung in die Hand nehmen, wurde der Kurs etwas vereinfacht. Es gewann Erika Mahr vor Marie-Luise Lennarz und Renate Schulz.

Der Höhepunkt des Wochenendes war die Vergabe des Vereinspokals. Dieser musste in einem Stechen ermittelt werden in dem Jens Rübsam und Thomas Witzel gegeneinander antraten. Das Egebnis stand schnell fest. Dabei fuhr Thomas Witzel wieder gekonnt fehlerfrei und durfte damit den Wanderpokal für 2014 verdient mit nach Hause nehmen - Glückwunsch Thomas!