Logo
vh1.jpg
 

Heusenstamm 2009

Der SMC gewann bereits zum achten Mal seit 1998 den Liga-Pokal für Mannschaften der Gruppe Mitte im deutschen Dachverband „Nauticus“. Über die Saison nahmen die Schiffsmodellsportler des SMC an den verschiedenen Regatten in Frankfurt-Bornheim, Frankfurt-Höchst, Kassel, Büdingen, Fulda und zuletzt in Heusenstamm teil. Dabei bildeten jeweils drei Mitglieder eines Vereins eine Mannschaft. Deren erzielte Punkte flossen in die Liga-Wertung ein.

Vor der letzten Regatta in Heusenstamm führte der SMC nahezu uneinholbar mit sechs Punkten Vorsprung auf Heusenstamm. Somit konnten die Mitglieder der Regatta gelassen entgegensehen. Dennoch waren sämtliche Teilnehmer sehr konzentriert bei ihren Fahrten. Schließlich ging es neben der Ligawertung auch um die Einzelwertung in den verschiedenen Klassen. Der ausgelegte Kurs war sehr anspruchsvoll. Nur wenigen Teilnehmern gelang eine fehlerfreie Fahrt durch die durch Bojen abgesteckten Tore. Nach zwei Durchgängen mit jeweils 16 Tordurchfahrten, davon eine rückwärts, und einem Anlegemanöver in einem Dock stand der Liga-Pokal-Sieger fest.

Es war der SMC Fulda, der mit Michael Veletas, Timo Förtsch, Walter Witzel, Wolfgang Dreßler, Fabian Hillenbrand und Thomas Witzel die Gesamtwertung der Saison 2009 für sich entscheiden konnte. Somit konnte der SMC zum achten Mal den Liga-Pokal in Empfang nehmen. Beim letzten Ligalauf belegte der SMC mit Michael Veletas, Timo Förtsch und Thomas Witzel den dritten Platz. Der Verein hatte damit in der Endabrechnung unverändert einen Vorsprung von 6 Punkten vor dem Gesamtzweiten Büdingen; Dritter wurde Heusenstamm.

Der Pokal wurde durch den Landesgruppengeschäftsführer Klaus Kolb und den Liga-Obmann Wolfgang Hinterseher überreicht. Kolb betonte, dass der SMC Fulda den Pokal zu Recht gewonnen hätte. Die Mannschaft hätte beständig gute und sehr gute Leistungen gezeigt.

Der Erfolg des SMC zeigte sich auch in der Einzelwertung in den verschiedenen Klassen.
Bei den Junioren unter 90 cm Schiffslänge belegte Timo Förtsch Platz 3.
Bei den Senioren wurden vier Klassen gefahren. In der Klasse bis 60 cm siegte Walter Witzel souverän; Thomas Witzel kam auf Platz 3 und Michael Veletas belegte Platz 5.
Bei den etwas größeren Modellen von 60 cm bis 90 cm Schiffslänge verpasste Thomas Witzel den Sieg knapp und wurde Zweiter. Walter Witzel erreichte Platz 7 und Dieter Förtsch Platz 10.
Walter Witzel konnte auch die Klasse von 90 cm bis 110 cm Schiffslänge für sich entscheiden. Spannend wurde es jedoch beim Stechen um Platz 3, da drei Teilnehmer gleiche Punktzahl gefahren hatten. Hier durften Timo Förtsch und Thomas Witzel ihre Modelle nochmals zu Wasser lassen. Nach dem ersten Stechlauf war die Entscheidung gefallen; Thomas Witzel wurde Dritter und Timo Förtsch Fünfter.

Neben dem Liga-Pokal konnten die Fuldaer Teilnehmer noch 6 Einzelpokale mit in die Domstadt nehmen. Während bei der Regatta die Sonne schien, kam zur Siegerehrung ein Gewitter auf, sodass der die Pokalübergabe unter den aufgestellten Zelten stattfand.

Nachdem nun der SMC in diesem Jahr den Liga-Pokal gewonnen hat, ist er zusammen mit den drei nächstplatzierten Vereinen Büdingen, Heusenstamm und Kassel bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft startberechtigt, die im April/Mai 2010 in der Gruppe West stattfinden wird.