Logo
rigger.jpg
 

Büdingen 2008

38 Teilnehmer mit 60 Schiffsmodellen waren einer Einladung des Modellbauclubs Büdingen an den Sandhofweiher gefolgt. In drei Klassen unterteilt, je nach Größe des Modells, gingen die Modellkapitäne an den Start, um einen mit Bojen ausgelegten Parcours möglichst fehlerfrei zu fahren. Den Abschluss eines jeden Laufs bildete die Rückwärtsfahrt zwischen zwei Bojen hindurch mit anschließendem Anlegemanöver in einem auf die Breite des Modells angepassten Dock. Der teilweise recht böige Wind machte den Modellen und seinen Kapitänen zu schaffen. So war es zeitweise sehr schwierig, in das Dock einzufahren ohne die Kaimauer zu berühren. Berührungen im Dock, berührte Bojen oder verfehlte Tore führten zu Punktabzügen.

Club Fulda (SMC) war mit insgesamt fünf Mitgliedern vertreten. Die Fuldaer Junioren Fabian Hillenbrand, Fabian Dreßler und Timo Förtsch erreichten in der kleinen Klasse Platz 4, 5 und 9. Timo Förtsch und Fabian Dreßler fuhren in der großen Klasse besser und konnten so den ersten und den dritten Platz belegen.

Bei den Senioren war alles fest in Fuldaer Hand; in allen drei Klassen war der SMC ganz vorne vertreten. In der kleinen Klasse bis 80 cm Schiffslänge fuhr Thomas Witzel beide Läufe fehlerfrei. Im erforderlich gewordenen Stechlauf half ihm seine langjährige Routine, sodass er die Klasse gewinnen konnte; Wolfgang Dreßler wurde Zweiter. Um Platz 3 musste ebenfalls gestochen werden. Hier hatte Rudi Urbanski etwas Pech und belegte Platz 4. Walter Witzel erreichte Platz 6, Stephen Veletas Platz 7, Michael Veletas Platz 16 und Dieter Förtsch Platz 18.

In der mittleren Klasse von 80 cm bis 100 cm Schiffslänge gelang es Thomas Witzel ebenfalls zwei fehlerfreie Läufe zu fahren; auch in dieser Klasse musste um den Sieg gestochen werden. Auch hier hatte Thomas Witzel die entsprechenden Nerven, um diese Klasse zu gewinnen. Walter Witzel belegte Platz 3 und Rudi Urbanski Platz 4.

Auch in der großen Klasse über 100 cm Schiffslänge musste ein Stechen über den Sieg entscheiden. Dieses Mal unterlag Thomas Witzel und belegte Platz 2. Wolfgang Dreßler wurde Fünfter und Walter Witzel Sechster.

Diese Regatta zählte auch wieder als Lauf zur Liga Mitte, der hessischen Mannschaftsmeisterschaft. Timo Förtsch, Wolfgang Dreßler und Thomas Witzel hatten am Sandhofweiher den SMC vertreten. Die Mannschaft des SMC konnte den dritten Platz belegen und liegt nun in der Gesamtwertung auf Platz 2.