Logo
xray.jpg
 

Blaues Band 2008

Der Schiffsmodellsport-Club Fulda (SMC) ermittelte bei seiner Regatta um das Blaue Band der Fulda seinen Vereinsmeister. Viel Fingerspitzengefühl beim Steuern der Modellboote mussten die Teilnehmer bei der Veranstaltung am Aueweiher beweisen, um einen der begehrten Pokale mit nach Hause nehmen zu können.

Die Regatta begann zu ungewöhnlicher Stunde nachdem es nahezu vollständig dunkel war. Jetzt konnte man nur noch die beleuchteten Bojen und die Beleuchtung der Schiffsmodelle erkennen. Dies machte das Steuern wesentlich schwieriger als am Tag. Dennoch wurden relativ wenige Fehler gefahren. Bei den Junioren siegte Marco Weber vor Timo Förtsch und Patrick Weber. Rudi Urbanski vor Michael Veletas und Helmut Richter hießen die drei Erstplatzierten bei den Senioren.

Der Geschicklichkeitsparcours am Tag gestaltete sich nach dem internationalen Kurs, der jedoch an Spitze mit drei Bojen in der Schwierigkeit erhöht wurde. Hier musste nicht nur ein Kringel, sondern eine vollständige Acht gefahren werden. Ohne die Bojen zu berühren, mussten die Modellboote den Kurs absolvieren. Abgeschlossen wird der Kurs mit einem Anlagemanöver. War zu Beginn des Wettbewerbs die See sehr ruhig, so wurde im Verlauf der Wind immer stärker und damit auch die Wellen. Hier wurde von den Kapitänen ihr ganzes Können gefordert, stellten diese Bedingungen für die Schiffsmodelle äußerst schwere See dar.

Die Sieger in den einzelnen Klassen wurden in zwei Durchgängen ermittelt, wobei die jeweils erzielten Punkte addiert wurden. Somit musste immer konzentriert gefahren werden, da aufgrund der hohen Leistungsdichte schon ein Fehler über Sieg oder Platz entschied.

Bei den Junioren konnte sich Marco Weber mit zwei fehlerfreien Läufen durchsetzen und siegte. Patrick Weber und Fabian Hillenbrand belegten die Plätze 2 und 3.

In der Klasse bis 90 cm Schiffslänge Senioren konnte Wolfgang Dreßler mit zwei fehlerfreien Durchgängen die Konkurrenz hinter sich lassen. Auf den Plätzen folgten Helmut Richter und Walter Witzel.

In der Klasse über 90 cm Schiffslänge gewann Rudi Urbanski vor Wolfgang Dreßler und Helmut Richter.

Für die weiblichen Angehörigen der Mitglieder wird auch eine spezielle Frauenklasse gefahren. Da sie meist nur einmal im Jahr fahren, wurde der Kurs vereinfacht. Hier konnte sich Svenja Weber vor Hedwig Witzel und Erika Mahr behaupten.

Den Abschluss der Regatta bildete das Fahren um das Blaue Band der Fulda, einen Wanderpokal. Hier durften nur die Sieger der einzelnen Klassen teilnehmen. Dies waren Marco Weber, Wolfgang Dreßler und Rudi Urbanski. Bereits nach dem ersten Durchgang stand der Jugendliche Marco Weber als Vereinsmeister und Gewinner des Blauen Bandes fest.

Der neue Vereinsmeister Marco Weber erhielt den Wanderpokal, das Blaue Band aus den Händen des ersten Vorsitzenden Rudi Urbanski.